Tina

Über Tina

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Tina, 8 Blog Beiträge geschrieben.

Stipendium für Studium oder Auslandssemester in Neuseeland

Bildung in Neuseeland hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Studienangebot von Neuseelands führenden Hochschulen für angewandte Wissenschaft im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen. Bisher wird deren Angebot trotz geringen Studiengebühren und ausgezeichneter Lehre kaum wahrgenommen. Die Hochschulen haben sich bereit erklärt, Studierende aus dem deutschsprachigen Raum mit einem Stipendium zu fördern. Die Höhe der Stipendien hängt von der Hochschule ab: CPIT – 50 % der Studiengebühren für ein Semester (etwa 2.500 Euro) EIT - 50 % der Studiengebühren für ein Semester (etwa 2.500 Euro) OP - 50 % der Studiengebühren für ein Semester (etwa 2.500 Euro) Wintec – NZD 4,000 für max. ein Semester TPP – Vollstipendium = 100 % der Studiengebühren für ein ganzes Jahr (2 Semester) Interessiert? Bitte Bewerbungsformular anfordern: scholarship@bildung-in-neuseeland.de Und hier erklären wir die Auswahlkriterien für das Stipendium:    

The post Stipendium für Studium oder Auslandssemester in Neuseeland appeared first on Bildung in Neuseeland.

Neuseeland Stipendium für 2014: Neue Bewerbungsrunde eröffnet

Bildung in Neuseeland bietet jedes Jahr in Zusammenarbeit mit den führenden Hochschulen für angewandte Wissenschaft und ausgewählten High Schools ein Stipendium, für das sich alle Studierenden aus dem deutschsprachigen Raum bewerben können. Gefördert wird ein Auslandssemester während eines Auslandsstudiums oder ein Auslandsschuljahr. Folgende Förderungen für ein Studium gibt es im Einzelnen: CPIT Hochschule: 50 % der Studiengebühren für ein Semesters (etwa 2.500 Euro) EIT Hochschule:  50 % der Studiengebühren für ein Semesters (etwa 2.500 Euro) Otago Polytechnic Hochschule: 50 % der Studiengebühren für ein Semesters (etwa 2.500 Euro) Bewerbungen werden jederzeit entgegengenommen, Bewerbungsschluss ist der 30. Oktober 2013 für den Studienstart im Februar 2014 oder Juli 2014. Das Bewerbungsformular Studium / Auslandssemester kann hier heruntergeladen werden. Die Video-Guidelines findet Ihr hier.   Förderungen für ein Schuljahr / Schulaufenthalt in Neuseeland: Wer 2014 ein Auslandsschuljahr  (oder Dreivierteljahr) in Neuseeland beginnen möchte, kann sich für ein Stipendium für einen Term (3 Monate) bewerben. Der erfolgreiche Stipendiat bekommt die Schulgebühren für einen Term (3 Monate) erlassen, wenn er/sie insgesamt mindestens 3 Terms (9 Monate) in Neuseeland zur Schule geht. Das Stipendium gibt es vom James Hargest College und vom Central Southland College. Bewerbungen werden jederzeit entgegengenommen, Bewerbungsschluss ist der 30. Oktober 2013 für ein Schuljahr 2014. Das Bewerbungsformular High School kann hier heruntergeladen werden. Die Video-Guidelines findet Ihr hier.

The post Neuseeland Stipendium für 2014: Neue Bewerbungsrunde eröffnet appeared first on Bildung in Neuseeland.

Schüleraustausch Neuseeland: Erfahrungsbericht von Kate

Also ich bin seit 6 Monaten am Horowhenua College in Levin (nördlich von Wellington). Die High School bietet alle möglichen Sportarten und man kann sich in vielen Gruppen und Arbeitsgemeinschaften kulturell, musikalisch und sonstwie engagieren. Wir haben im Moment etwa 30-40 Austauschschüler aus aller Welt (8 davon aus Deutschland) und die Programme, die speziell für Austauschschüler angeboten werden, sind sehr gut ausgearbeitet und abwechslungsreich. Man merkt, dass die High School hier sehr viel Erfahrung hat und dass es der Schule auch wirklich wichtig ist, dass wir tolle Erlebnisse mit nach Hause nehmen und unsere wichtigsten Hobbies weiterverfolgen  können. So hatten wir schon die Möglichkeit, eine kleine Nordinseltour nach waitomo (größte Kalksteinhöhlen in NZ)- Taupo (tiefster Vulkansee beim Tongariro Nationalpark) und Rotorua (Zentrum der Maori-Kultur) zu machen. Des Weiteren hatten wir Workshops über Maori Kultur, waren auf der Hobbit- Weltpremiere in Wellington (WOW!!!) und haben verschiedene Naturschutzreservate in unserer Umgebung besucht. Die Lehrer wollen nur das Beste für unsere Zukunft und helfen wo sie nur können. Die Kiwi-Schüler sind an Austauschschüler seit Jahren gewöhnt und nehmen jeden mit offenen Armen auf. Am Anfang kam mir das Schulleben ein bißchen wie in einem Internat vor, weil wir ja hier Schuluniform tragen und das Hauptgebäude recht imposant aussieht – siehe Foto! Die tollen Angebote und super viele Einrichtungen wie Werkstatt, Fahrradschuppen, Schwimmbad, Tennisplätzen, großartigem Musikblock, chilligen Kunstblock oder allein die Levin selbst wird oft als bißchen langweilig von den Einheimischen beschrieben, obwohl man hier einiges machen kann: Tanzschulen, Theater, extrem viele Sportclubs, Strand und Kirchen bieten Unterhaltung, wo man nur hinschaut. Die zwei Haupt”attraktionen” hier sind unsere moderne Bücherei und ein Spielplatz für die ganze Familie. Ich gebe jedem, der grundsätzlich ein Auslandsjahr an einer High School in Neuseeland machen will, den Tipp,  zu recherchieren, was es in dem jeweiligen Ort an Möglichkeiten, Clubs usw gibt, weil es hier so viel zu tun gibt und die Zeit sowieso so schnell rumgeht.wunderschönen Gartenanlagen tragen dazu bei, das man hier die besten Momente erlebt.So long! Kate  

The post Schüleraustausch Neuseeland: Erfahrungsbericht von Kate appeared first on Bildung in Neuseeland.

Von |2013-11-19T11:02:46+02:00Februar 18th, 2013|Finanzierung Auslandssemester, Studium in Neuseeland|0 Kommentare
× Wie kann ich dir helfen?