Auslandssemester Maschinenbau in Neuseeland – ich komme!

//Auslandssemester Maschinenbau in Neuseeland – ich komme!

Auslandssemester Maschinenbau in Neuseeland – ich komme!


Hallo,

ich bin Mona, 20 Jahre alt und plane derzeit mein Auslandssemester in Neuseeland. Ich studiere Maschinenbau im 3. Semester an der FH in Kiel und im 5. Semester (Juli-Nov 2014) möchte ich an der Otago Polytechnic in Dunedin / Neuseeland studieren. Hierfür bekomme ich vermutlich ein Stipendium von Study Applied Sciences NZ!

Kurz zu mir: Aufgewachsen bin ich im nördlichen Schleswig-Holstein, etwas außerhalb einer kleinen Gemeinde, auf dem Hof meiner Eltern. Die ersten Jahre meines Lebens genoss ich also wohl behütete auf einem „großen Spielplatz“. Für mein Maschinenbaustudium bin ich vor einem Jahr nach Kiel gezogen. In meiner Freizeit spiele ich Fußball in der Landesliga, was dazu führte, dass ich vor einiger Zeit auch selber, mit einer Freundin zusammen, eine C-Mädchen Mannschaft trainiert habe.

Da Frauen in meinem Fachgebiet eher Mangelware sind versuche ich, im Rahmen der Schülerinnen-Technik-Tage meiner Hochschule, Mädchen, die kurz vor der Entscheidung ihres Lebens stehen für den Ingenieursberuf zu begeistern. Gerne bastel ich auch mit den Kindern des VDIni regelmäßig themenbezogen zum Beispiel Trompeten aus Trichtern oder kleine Rennautos. Meine größte Leidenschaft allerdings ist es die Welt zu erkunden!

Dabei haben sich aus diversen Gastaufenthalten im Ausland wunderbare Freundschaften ergeben. Eins meiner größten Highlights war die Interrailtour, während der ich gemeinsam mit einer Freundin Europa hautnah erkunden konnte. Mein letztes Abenteuer zog mich mit meinem Freund nach Großbritannien. Gemeinsam sind wir diesen Sommer mit unserem Bulli einmal um die Insel gefahren. Unser Weg führte uns durch England, Schottland und Wales. Es war einmalig. Vor allem die Landschaften Schottlands sind uns in greifbarer Erninnerung geblieben!

Warum ich mich für mein Auslandssemester für Neuseeland entschieden habe liegt denke ich auf der Hand:

Ich plane schon länger mein Auslandssemester in einem englisch sprachigem Land. Selbständigkeit und Freiheit waren für meine Wahl besonders ausschlaggebend; Mal wirklich weit weg von zu Hause zu sein. Gut 18000km sind denke ich ein super Anfang. Doch das wahre Ziel eines Auslandsemesters ist in meinen Augen die Weiterbildung und Vertiefung meines Fachwissens und das Erkunden einer mir bis dato unbekannten Kultur und Landschaft.

Die attraktiven und qualitativ hochwertigen Universitäten sprechen hier für sich! Ein weiterer Goodie der mir sehr entgegenkam war das Preis/Leistungsverhältnis, welches in NZ außereuropäisch unschlagbar ist. Besonders freue ich mich darauf meine allgemeinen Englischkenntnisse zu verbessern und in der täglichen Kommunikation in Fachkreisen mein Repertoire an Fachvokabular weiter auszubauen. Ich bin so unfassbar gespannt auf die vielen vielen neuen Eindrücke und hoffentlich wunderschönen Erfahrungen die mich Down Under erwarten.

Schon einmal vielen Dank, an alle die mir bereits mit unzähligen Antworten via Email und der Facebook-Gruppe StudisNeuseeland  beratend zur Seite standen. Ich kann es kaum erwarten eurem Vorbild zu folgen und den nächsten Generationen an NZ-Interessierten die gleiche Begeisterung entgegenzubringen wie Ihr es mir gegenüber geschafft habt.

Liebe Grüße,

Mona

Von |2014-09-01T08:30:30+02:00November 19th, 2013|Studium in Neuseeland|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

× How can I help you?